Ewa Kupiec - Official Website
Ewa Kupiec | Home


07/09/2010
HR-Sinfonieorchester eröffnet Saison in der Alten Oper
Christina Rühl - Gießener Allgemeine Zeitung

 Das HR-Sinfonieorchester hat die Saison mit einer großartigen Interpretation osteuropäischer Meister eröffnet. Am Klavier: Ewa Kupiec.

Gemeinsam mit Kupiec am Flügel gelang ihm mit Chopins Klavierkonzert ein brillanter Saisonauftakt. Obwohl die Solistin mit ihren effektvollen Läufen, zarten Themen und tänzerischen Passagen immer den Mittelpunkt des Geschehens bildete, war das Orchester mehr als eine harmonische Klangkulisse: Orchester und Pianistin atmeten zusammen, Chopins transzendente Leichtigkeit schwebte im Raum.
Den Charakter der drei frühromantischen Sätze spürten Musiker und Publikum in aller Intensität. Der erste Satz stand im Zeichen lyrischer Themen, die vom Orchester exponiert und vom Piano aufgegriffen und weitergeführt wurden. Die Kadenz, deren Basstriller in der linken Hand dem Konzert einen düsteren Anstrich gaben, forderte das Können der brillanten Pianistin.
Den emotionalen Mittelpunkt des Werkes bildete die als Romanze betitelte Nocturne. Chopin, der den zweiten Satz seines Klavierkonzerts mit »einer Träumerei bei Mondenschein zur schönen Frühlingszeit« beschrieb, fordert hier subtile Schattierungen, die das Orchester und die Pianistin zu einer bemerkenswerten Klangwirkung steigerten. Mitreißend mutete das Rondo an: Die im Vivace vorgetragene stilisierte Volksmusik beendete das Klavierkonzert mit Verve. Die virtuosen Passagen meisterte Kupiec in allen drei Sätzen mit großer Fingerfertigkeit - wie warme Regentropfen perlten die Kaskaden, lieblich und melancholisch zugleich; die Pianistin erntete begeisterten Applaus.

Back
print   download_pdf

Photo © FORDHAM    -     Design & Coding © Griot Multimedia