Ewa Kupiec - Official Website
Ewa Kupiec | Home


17/04/2011
Imaginary Landscapes, review in german
Dagmar Zurek - Financial Times Deutschland
Eine Komposition, sagte einmal der 1881 geborene George Enescu, sollte einer Linie folgen und viele Melodien aufweisen, die sich im Idealfall einander überlagern. Enescus dritte Suite für Klaviersolo, die "Pieces impromptues" op. 18, erfüllen diese Vorgaben. Und werden dazu noch wunderbar transparent und spannungsvoll interpretiert auf der neuen CD der polnischen Pianistin Ewa Kupiec, die hier vor allem beim Burlesque-Satz eine frappierende Fingerfertigkeit präsentiert. Auch bei den "7 Piano Pieces" op. 11 von Zoltan Kodaly, 1882 geboren, erweist sie sich als rhythmisch versierte und geschmackvoll gestaltende Interpretin. Sie weiß einerseits kraftvoll und brillant die folkloristisch geprägten Werke des Ungarn zu artikulieren und andererseits sehr sensibel Kodalys Musikkosmos zu gestalten.
Back
print

Photo © FORDHAM    -     Design & Coding © Griot Multimedia